zurück Liste weiter
Volkmar Betz - unerlaubtes Einlagengeschäft
18.11.2015

Gegenüber Herrn Volkmar Betz, Waiblingen, hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach einer eigenen Mitteilung angeordnet, das unerlaubt betriebene Einlagengeschäft abzuwickeln.



Von Volkmar Betz wurden Darlehensverträge angeboten, in denen er sich zur unbedingten Rückzahlung des angenommenen Kapitals verpflichtet hatte. Nach Ansicht der BaFin hat Herr Volkmar Betz damit das Einlagengeschäft betrieben, ohne über eine Erlaubnis der BaFin zu verfügen.

 

Die Verfügung der BaFin ist sofort vollziehbar, aber noch nicht bestandskräftig.

 

Optionen für Darlehensgeber an Herrn Volkmar Betz:

 

Betroffene Darlehensgeber, die das ihnen Herrn Volkmar Betz gewährte Darlehen nicht zurückerhalten, sollten einem im Kapitalanlagerecht versierten Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht mit der Prüfung beauftragen, welche Möglichkeiten für sie bestehen, das eingezahlte Kapital wieder zurückzuerhalten.

 

Für Darlehensgeber, die Volkmar Betz ein Darlehen gewährt haben, kann ggf. ein Schadensersatzanspruch wegen des unerlaubten Betreibens von Einlagengeschäften durchgesetzt werden.

 

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) können diejenigen, die ohne Erlaubnis Einlagengeschäfte betreiben, auf Schadensersatz haften.

 

Sofern einem Anleger von einem Berater der Abschluss eines Darlehensvertrages mit Volkmar Betz empfohlen worden ist, kann unter Umständen ein Schadensersatzanspruch gegen den Berater begründet werden.

 

Anlageberater oder auch Anlagevermittler sind verpflichtet, einen Anleger ordnungsgemäß und vollständig über die Hintergründe und Risiken aufzuklären.

 

Der BSZ e.V. empfiehlt geschädigten Kapitalanlegern sich immer einer Interessengemeinschaft anzuschließen. So ist gewährleistet, dass eine Vielzahl von Informationen zusammengetragen werden kann. Die Anlegerschutzanwälte welche mit einer solchen Interessengemeinschaft zusammenarbeiten können sich damit optimal für die Interessen der betroffenen Anleger einsetzen.

 

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Anlegerschutzanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos einer von Ihnen gewünschten BSZ e.V. Interessengemeinschaft anschließen, hier zu der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Betz.

 

Weitere Informationen können kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

 

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Lagerstr. 49

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu   

 

Direkter Link zum Kontaktformular:

steff

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Konnten wir Ihnen weiterhelfen?

Der BSZ® e.V. ist zur Finanzierung seiner dem Anleger- und Verbraucherschutz dienenden Projekte und Aktivitäten auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. In Frage kommen dafür sowohl kleine als auch größere Geldbeträge. Eine finanzielle Zuwendung an den BSZ® e.V. ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der BSZ e.V. Anleger-und Verbraucherschutz Projekte bei. Danke!

Für Ihre Zuwendung können Sie den "bitte zahlen" Button verwenden.

 

 

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten, die in der Regel von Rechtsanwälten verfasst werden, seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

 

 

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

 

Dieser Text gibt den Beitrag vom 18.11.2015 wieder. Eventuelle spätere Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt.
zurück Liste weiter
 
sie suchen etwas,
hier wird ihnen geholfen