zurück Liste weiter
Investfinans AB: Neuer Betrugsskandal kommt auf Anleger zu! Eile ist geboten! Anlegerinteressen bündeln!
16.03.2019

Fa. Investfinans AB aus Stockholm kassiert deutsche Anleger ab!  BSZ e.V. lässt Anlegerinteressen bündeln! Bei der Investfinans AB mit angeblichem Sitz in Hägersten sollen Anleger hohe Renditen erzielen mit „Festgeldern“ in Höhe von zwischen 3-9 %. Das Ganze soll vollkommen ohne Risiko geschehen, weil angeblich eine Einlagensicherung für die Gelder bis zur Höhe von 100.000,- € besteht.



Man wirbt im Internet mit zahlreichen Meldungen mit Investitionen z.B. im Immobiliensektor, angeblich sind hier schon mehrere hundert Millionen € investiert worden, und damit, dass es sich bei Investfinans AB um den „größten schwedischen Immobilienfonds“ handeln soll. Auch wird mit einem „Börsengang“ geworben, bei dem spektakuläre Gewinne für die Anleger möglich sein sollten. Es wurden immer wieder positive Nachrichten im Internet „gebloggt“.

 

Im Internet wurde mit einer Anlage in „Festgeld“ geworben.

 

Zwar wurden hier Kunden von Investfinans mit einem „Informationsbogen über die schwedische Einlagensicherung“ informiert und darüber, dass diese Einlagensicherung bis zum Betrag von 100.000,- € gelten soll.

 

Das Problem ist: Eine Einlagensicherung gibt es zwar in Schweden bis zum Betrag von 100.000,- €, die von Investfinans AB beschriebene Einlagensicherung besteht aber nicht für Kunden von Investfinans AB. Teilweise wurde dann Kunden von Investfinans AB mitgeteilt, dass die Investoren über die „Hausbank“ von Investfinans, die Svenska Handelsbanken, abgesichert sein sollen.

 

Das Problem dabei: Bei den Svenska Handelsbanken weiß man nichts von einer Absicherung der Kunden von Investfinans AB über die Svenska Handelsbanken, wie Recherchen des BSZ e.V. ergaben.

 

Offensichtlich sind die Kunden von Investfinans einer „Briefkastenfirma“ auf den Leim gegangen, denn nachdem die Fa. schon seit einigen Tagen telefonisch nicht mehr erreichbar war, wurde vor Ort niemand angetroffen. Die Post wurde immer von einem Büroservice entgegen genommen und dann einige Tage später abgeholt.

 

Recherchen des BSZ e.V. ergaben, dass die Umsatzsteuernummer von Investfinans gegenwärtig nicht mehr gültig ist.

 

Über den CEO von Investfinans „Björn Magnus Kasholm“ findet man nichts im Internet, außer, dass er CEO einer Investfinans i Stockholm AB sein soll, die zwar in der Tat im Jahr 2006 gegründet worden sein soll, aber im Jahr 2017 einen Umsatz von 0 erzielte und auch keine Mitarbeiter oder Angestellte hatte.

 

Anleger sollten nach Ansicht der mit dem BSZ e.V. zusammen arbeitenden Kanzleien somit umgehend alle rechtliche Schritte einleiten wie zivil- und strafrechtliche Schritte. Bei der schwedischen Bank, die für die Investfinans AB ein Konto eingerichtet hatte, könnten eventuell noch diverse Anlegergelder gesichert worden sein. Hier könnte versucht werden, z. B. mithilfe eines Arrests zuzugreifen, denn es könnte das Prioritätsprinzip gelten.

 

Auch sollten Betroffene prüfen, ob diverse Verantwortliche, die bei dem Betrug mitgemacht haben, oder auch diverse Banken, eventuell haftbar gemacht werden könnten. Betroffene Investfinans AB-Anleger sollten somit keine wertvolle Zeit mehr verlieren und können sich gerne an den BSZ e.V. wenden.

 

Es empfiehlt sich für betroffene Anleger daher durchaus, von einer auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten BSZ e.V. Anlegerschutzkanzlei überprüfen zu lassen, ob Schadensersatzansprüche gegenüber den Haftungsverantwortlichen geltend gemacht werden können. In einer Vielzahl von Fällen übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten eines solchen anwaltlichen Vorgehens. 

 

Betroffene Anleger können sich gerne der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Investfinans AB anschließen und von qualifizierten BSZ e.V. Vertrauensanwälten   ihre Rechte prüfen und wahrnehmen lassen.

 

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der BSZ e.V. Interessengemeinschaft Investfinans AB anschließen.

 

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft Investfinans AB kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

 

Direkter Link zum Kontaktformular:

 

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36a

64807 Dieburg

Telefon: 06071-9816810

Telefax: 06071-9816829

E-Mail:  bsz-ev@t-online.de

Internet:  https://bsznews.wordpress.com

  

Rechtshinweis

Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen, die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

 

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

 

 

 

 

Dieser Text gibt den Beitrag vom 16.03.2019 wieder. Eventuelle spätere Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt.
zurück Liste weiter
 
sie suchen etwas,
hier wird ihnen geholfen